CAZ

Das Cyber-Allianz-Zentrum Bayern (CAZ) im Bayerischen Landesamt für Verfassungsschutz unterstützt in Bayern ansässige Unternehmen, Hochschulen sowie Betreiber kritischer Infrastruktur (KRITIS) bei der Prävention und Abwehr gezielter Cyberangriffe. Es fungiert als vertraulicher Ansprechpartner und zentrale staatliche Steuerungs- und Koordinierungsstelle.

Vertrauliche Beratung

Bei konkreten Vorfällen wird das CAZ gemeinsam mit den Betroffenen über das weitere Vorgehen vertraulich beraten. Die Analyse der Angriffe erfolgt in enger Abstimmung mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Handlungsempfehlungen und Warnmeldungen

Die Ergebnisse werden im CAZ nicht nur gesammelt und intern weiterverarbeitet: Das betroffene Unternehmen beziehungsweise die betroffene Hochschule erhält vom CAZ eine Rückmeldung mit Handlungsempfehlungen. Informationen zu den erkannten Angriffsmustern werden darüber hinaus auch anderen möglicherweise von einem ähnlichen Angriff betroffenen Unternehmen und Einrichtungen zur Verfügung gestellt – selbstverständlich in anonymisierter Form. Dadurch können Schutzmechanismen optimiert und Angriffe wirksam abgewehrt werden.

So erreichen Sie das CAZ:

Tel.: (089) 31201 - 222

E-Mail: caz@lfv.bayern.de