Fantasiedokumente von "Reichsbürgern"
© Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz

Reichsbürger und Selbstverwalter

In der öffentlichen Wahrnehmung nahmen sogenannte Reichsbürger lange Zeit den Part einer Randerscheinung ein und waren hauptsächlich besonders betroffenen Gerichtsvollziehern, Finanzbeamten oder kommunalen Bediensteten bekannt – bis zum Oktober 2016: Der tödliche Schusswechsel zwischen Polizeibeamten und einem Reichsbürger im bayerischen Georgensgmünd hat dies schlagartig geändert. Gerade einmal zwei Monate zuvor endete eine Zwangsräumung gegen einen Reichsbürger im sachsen-anhaltinischen Reuden in einer Auseinandersetzung mit Schusswaffengebrauch und vier Verletzten. Die beiden Vorfälle zeigen die verschärfte Dynamik und Gewaltbereitschaft in Teilen der Szene.

Aktuell

  • Symbolbild Pressemitteilung © Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz
    © Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz
    02.09.2019

    Halbjahresinformationen des Verfassungsschutzes 2019

    Zur Radikalisierung ihrer Anhänger nutzen Extremisten sämtliche Kommunikationswege, um mit ihren Ideologien vom Rand in die Mitte der Gesellschaft vorzustoßen, so Innenminister Joachim Herrmann bei der Vorstellung der ersten Verfassungsschutzinformationen 2019.

    mehr
  •  © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration
    © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration
    17.05.2019

    Vorstellung des Bayerischen Verfassungsschutzberichts 2018

    Innenminister Joachim Herrmann hat den Verfassungsschutzbericht 2018 vorgestellt. "Der Islamistische Terrorismus ist weiterhin die größte Bedrohung für die Innere Sicherheit", warnte der Minister. Extremistische Propaganda im Internet nimmt deutlich zu

    mehr